Degenerationsprozesse im Knochengewebe ayurvedisch behandeln

 

 

 

Generell kann Ayurveda alle Degenerationsprozesse im Knochengewebe mit guten Ergebnissen behandeln. Dabei können Steifheit und Schmerzen verringert bzw. ganz beseitigt werden. Flexibilität kann wieder hergestellt werden. Selbst das Wiedererlangen einer normalen Knochendichte bei Osteoporose ist möglich, dies jedoch nur mit einer langfristigen Therapie.

 

Jede degenerative Knochenproblematik bedarf einer kontinuierlichen ayurvedischen Behandlung für mindestens zwei bis fünf Jahre, um effektiv und langfristig erfolgreich zu sein, da Knochen ein tiefes und nicht direkt zugängliches Gewebe sind.

 

Ayurveda Langzeitbehandlung

 

  • Beseitigung von Schlacken (ama) im Verdauungstrakt und in den Gefäßen mit Hilfe von gesunder Ernährung und entsprechenden Reinigungsverfahren

  • Ayurvedische Medikamente zur Behandlung tiefer Gewebe

  • Manualtherapeutische Maßnahmen (Ölmassagen, Pindasveda)

  • Rizinusöl (täglich ein Teelöffel mit warmem Wasser vor dem Schlafengehen)

  • Regelmäßige Einnahme von Sesamsamen (täglich ½ Teelöffel schwarze Sesamsamen leicht mörsern und über Nacht in etwas Wasser einweichen; morgens auf leeren Magen und mindestens 20 bis 30 Minuten vor dem Frühstück einnehmen)

  • Bewegung und leichtes Belastungstraining

  • Ruhephasen in den Alltag integrieren (tägliche Meditation, Stille, regelmäßige Auszeiten), um ein inneres Fundament an Halt und Stütze zu schaffen.

 

 

 

 

„Ein fröhliches Herz tut dem Leibe wohl, aber ein betrübtes Gemüt lässt das Gebein verdorren.“

(Altes Testament, Buch der Sprüche 17,22)

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Entschlacken und Gewicht reduzieren

01.01.2017

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

July 2, 2017

June 18, 2017

February 21, 2016

January 29, 2016

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter